fabalista
 


Ein kleines Quiz

  1. Wer verwendete als erstes Tabak?
    a) Indianer
    b) Chinesen
    c) Italiener.
  2. Wie verwendete man in Europa Tabak als erstes?
    a) zum Rauchen
    b) als Zierpflanze
    c) zum Schnupfen.
  3. Ab wann wurde wo in Europa Tabak geraucht?
    a) um 1570 bei niederländischen Seeleuten.
    b) Gegen 1880 im London.
    c) bereits im Mittelalter in der Toskana.
  4. Rauchen auf der Straße blieb in Deutschland verboten ...
    a) ... bis Schiller 1798 als erster damit anfing.
    b) ... bis 1848.
    c) Rauchen auf der Straße war niemals verboten.
  5. Wo wird am meisten Tabak geerntet?
    a) in Brasilien
    b) in China
    c) in den USA.
  6. Woher hat das Nikotin seinen Namen?
    c) Von der lateinischen Bezeichnung des Tabaks "nicotiana".
    b) Von der Insel "Nicotina", auf der Tabak zuerst angebaut wurde.
    c) Vom französischen Gelehrten Jean Nicot.
  7. Welcher dieser Stoffe ist nicht im Zigarettenrauch enthalten?
    a) Kohlenmonoxid und Ammoniak.
    b) Chrom und Blausäure.
    c) Formaldehyd und Natrium.
  8. Was bewirkt Nikotin in kleinen Dosen im menschlichen Körper?
    a) eine Erhöhung des Adrenalinspiegels.
    b) Müdigkeit.
    c) Schwindel, Durchfall und Atemlähmung.
  9. Ab welcher Menge ist reines Nikotin für den Menschen tödlich?
    a) ab einem halben Kilo.
    b) ab 20 Gramm.
    c) ab 0,05 Gramm.
  10. Wie viele kg Teerstoffe gelangen bei einem Durchschnittsraucher (10 Zigaretten pro Tag) im Laufe von 10 Jahren in die Lunge?
    a) 0,25 kg
    b) 1 kg
    c) 25 kg.
  11. Wie wirkt das Rauchen einer Zigarette auf den Puls?
    a) Sie sinkt um 10 Schläge pro Minute.< br> b) Sie bleibt annähernd unverändert.
    c) Die Pulsfrequenz steigt um 20 Schläge pro Minute.
  12. Wie verändert sich die Körpertemperatur beim Rauchen?
    a) Sie steigt
    b) sie bleibt gleich
    c) sie sinkt.
  13. Welche Folgen hat es, wenn Schwangere rauchen?
    a) Das Kind ist durchschnittlich um 250 g leichter.
    b) Das Baby schreit bei der Geburt lauter.
    c) Es kommt leichter zu Spätgeburten.

Auflösung

  1. a) Indianer waren die Ersten, die Tabak rauchten.
  2. b) Die Tabakpflanze, wurde zuerst vor allem als Zierpflanze kultiviert.
  3. a) Tabakrauchen wurde um 1570 bei niederländischen Seeleuten üblich, 1586 wurde es in England bekannt.
  4. b) Das Rauchen auf der deutschen Straßen war bis 1848 verboten.
  5. b) In China wird mit 1 Millionen Tonnen Tabak am meisten geerntet, dann kommen die USA mit 890 000 t, Indien 477 000 t, Brasilien 430 000 t, UdSSR 345 000 t und die Türkei mit 280 000 t.
  6. c) Jean Nicot (1530-1600) gab den Namen. Die lateinische Bezeichnung des Tabaks kommt auch von Jean Nicot.
  7. c) Durch die Verbrennung der Zigarette wird eine große Anzahl krebserzeugender und anderer giftiger Stoffe freigesetzt, z. B. Kohlenwasserstoffe, Methanol, Kohlenmonoxid, Ammoniak, Stickoxyde, Blausäure sowie Spuren von Chrom und Arsen.
  8. a) In kleinen Dosen bewirkt Nikotin durch Erhöhung des Adrenalinspiegels eine Steigerung des Blutdrucks. Eine Nikotinvergiftung äußert sich durch Speichelfluss, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Krämpfe und führt zum Tod durch Atemlähmung.
  9. c) ab 0,05 Gramm.
  10. b) 1 kg.
  11. c) Die Pulsfrequenz steigt um 20 Schläge pro Minute.
  12. c) Unter Nikotineinwirkung sinkt die Körpertemperatur: Beim Rauchen von nur einer Zigarette sinkt die Körpertemperatur um durchschnittlich 2 - 4 Grad.
  13. a) Kinder von rauchenden Schwangeren sind bei der Geburt im Durchschnitt um 250 g leichter und krankheitsanfälliger. Außerdem kommt es bei Raucherinnen etwa doppelt so häufig wie bei Nichtraucherinnen zu Frühgeburten.